Richtige Lagerung von Liquids: Ein Ausführlicher Leitfaden

liquid richtig lagern

In der Welt der Dampfer ist eine Frage, die immer wieder aufkommt, wie man E-Liquids richtig lagert. Ob Sie nun eine einzelne Flasche, einen Mixkarton mit zehn Fläschchen oder selbstgemischter eJuice haben, eine angemessene Lagerung ist von großer Bedeutung. Eine korrekte Aufbewahrung sorgt dafür, dass Kinder und Haustiere keinen Zugang zu dem Liquid haben, bewahrt die Aromen im Liquid vor dem Verfliegen und verhindert, dass sich die Bestandteile des Liquids, Propylenglykol (PG) und Glycerin (VG), zersetzen, trennen oder “ausflocken”. In den folgenden Abschnitten werden wir näher auf die verschiedenen Aspekte der richtigen Lagerung von E-Liquids eingehen und Ihnen hilfreiche Tipps und Ratschläge geben.

Kinder- und haustiersichere Lagerung

Die richtige Aufbewahrung von E-Liquids spielt eine bedeutende Rolle in der Dampfer-Community. Eine der wichtigsten Anforderungen hierbei ist die sichere Lagerung, die das Risiko eines versehentlichen Kontakts mit Kindern und Haustieren minimiert. Es reicht nicht aus, sich allein auf die “kindersicheren” Verschlüsse zu verlassen, die bei den meisten Liquid-Fläschchen mittlerweile Standard sind. Auch wenn diese einen gewissen Schutz bieten, können sie nicht garantieren, dass Kinder oder Haustiere das Fläschchen nicht in den Mund nehmen oder daran herumspielen.

Aus diesem Grund sollte Ihr Lagerort so gewählt werden, dass er für Kinder und Haustiere unzugänglich ist. Dies könnte beispielsweise ein hoher Schrank oder ein verschlossener Raum sein, der nur für Sie zugänglich ist. Stellen Sie immer sicher, dass das Fläschchen fest verschlossen ist, bevor Sie es weglegen, und bewahren Sie es außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf.

Die Beachtung dieser Sicherheitshinweise trägt dazu bei, das Risiko einer versehentlichen Aufnahme von Liquid durch Kinder oder Haustiere zu minimieren und so für eine sichere Umgebung in Ihrem Zuhause zu sorgen. Schützen Sie Ihre Lieben und Ihr Liquid, indem Sie es verantwortungsvoll und sicher lagern.

Einfluss von Licht und Hitze auf die Aromen

Die Aromen in den Liquids sind empfindliche Bestandteile, die direkt von den Lagerungsbedingungen beeinflusst werden. Besonders Licht und Hitze können die Qualität und Intensität dieser Aromen stark beeinträchtigen. Sie sind lichtempfindlich, das heißt, unter direkter Lichteinwirkung können sie sich verändern oder sogar verfliegen. Ebenso vertragen sie große Hitze überhaupt nicht gut. Unter zu hohen Temperaturen können sie an Intensität verlieren oder sich verändern, was das gesamte Dampferlebnis beeinträchtigen kann.

Daher sollten Sie Ihr Liquid an einem dunklen und kühlen Ort lagern. Ideal ist beispielsweise ein Schrank oder ein Kästchen, das nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Zimmertemperatur, also etwa 20 bis 25 Grad Celsius, ist dabei optimal. Eine zu kalte Lagerung, wie im Kühlschrank, ist nur bedingt zu empfehlen, da dies das Liquid zu dickflüssig machen kann und es vor dem Gebrauch erst auf Zimmertemperatur gebracht werden sollte. Es ist also von großer Bedeutung, das Liquid in einer Umgebung zu lagern, die sowohl vor Licht als auch vor Hitze schützt, um die Qualität der Aromen langfristig zu erhalten.

Aufbewahrung im Kühlschrank oder Gefrierschrank

Die Lagerung von E-Liquids stellt Dampfer oft vor Herausforderungen, insbesondere wenn es um größere Mengen oder selbstgemischter eJuice geht. Eine Option, die sich in solchen Fällen anbietet, ist die Lagerung im Kühlschrank oder Gefrierschrank. Beide Optionen bieten den Vorteil, dass sie eine konstante, niedrige Temperatur gewährleisten, die den Verlust von Aromen minimieren kann.

Bei der Lagerung im Kühlschrank sollten Sie allerdings sicherstellen, dass Kinder keinen Zugriff auf das Liquid haben. Hier könnte es sinnvoll sein, über die Anschaffung eines separaten Mini-Kühlschranks nachzudenken, der ausschließlich zur Lagerung des Liquids verwendet wird. Einige Dampfer berichten, dass das Aroma von Liquids, die im Kühlschrank gelagert wurden, etwas abgeschwächt sein kann, jedoch kann dies auch andere Ursachen haben, etwa wenn das Fläschchen bereits geöffnet und im Gebrauch ist oder wenn das Liquid noch kühl ist, wenn es verwendet wird.

Für die langfristige Lagerung, beispielsweise von mehreren Monaten bis hin zu Jahren, kann sogar der Gefrierschrank in Betracht gezogen werden. Das Liquid bleibt auch bei Minustemperaturen flüssig, da der Gefrierpunkt der Hauptbestandteile, Propylenglykol (PG) und Glycerin (VG), sehr niedrig liegt, bei -68° Celsius bzw. -17° Celsius. Wichtig ist hier, das Liquid nach der Entnahme aus dem Gefrierschrank erst auf Zimmertemperatur auftauen zu lassen, bevor es verwendet wird, da es sonst zu dickflüssig sein könnte.

Achten Sie bei der Aufbewahrung im Kühlschrank oder Gefrierschrank stets auf eine gute Kennzeichnung Ihrer Liquids und darauf, dass sie vor dem Zugriff durch Unbefugte, insbesondere Kinder, geschützt sind. So können Sie Ihre E-Liquids sicher und dennoch griffbereit aufbewahren.

Liquid möglichst verschlossen halten

Luftzutritt ist ein weiterer Faktor, der die Qualität Ihres E-Liquids negativ beeinflussen kann. Genau wie bei empfindlichen Substanzen wie Tee oder Kaffee kann das Aroma im Kontakt mit der Luft verfliegen. Dies liegt daran, dass Luft das Aroma verdünnt und die Verdampfung der aromatischen Verbindungen beschleunigt, was zu einem Verlust an Geschmacksintensität führt.

Daher ist es von entscheidender Bedeutung, Ihr Liquid stets gut verschlossen zu halten. Verwenden Sie am besten die originalen Hersteller-Fläschchen mit kindersicherem Verschluss. Diese Fläschchen sind so konzipiert, dass sie das Liquid nicht nur vor dem Auslaufen, sondern auch vor der Einwirkung von Luft schützen.

Wenn Sie Ihr Liquid in größeren Mengen lagern und es zum Selbstmischen verwenden möchten, ist es besonders wichtig, die Fläschchen immer fest zu verschließen, sobald Sie das benötigte Liquid entnommen haben. So können Sie sicherstellen, dass die Qualität und das Aroma Ihres Liquids über einen längeren Zeitraum hinweg erhalten bleiben. Es ist auch ratsam, Flaschen, die über längere Zeiträume aufbewahrt werden sollen, wie zum Beispiel im Gefrierschrank, ungeöffnet zu lassen, um den Kontakt mit der Luft zu minimieren.

Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Liquid

Zusätzlich zur richtigen Lagerung ist es wichtig, einige allgemeine Hinweise zu beachten. So hat Liquid in der Regel ein Mindesthaltbarkeitsdatum von rund zwei Jahren – vorausgesetzt, die Flaschen werden richtig gelagert und bleiben unangebrochen. Auch können sich auf den Fläschchen Keime und Bakterien absetzen und das Liquid verderben, daher sollten sie regelmäßig gereinigt werden. Ein Zeichen für verdorbenes Liquid ist eine Flockung oder wenn es milchig-trüb ist.

Mit diesen Tipps sollte die richtige Lagerung von E-Liquids kein Problem mehr darstellen. Behalten Sie immer im Hinterkopf: Sicherheit und Qualität stehen an erster Stelle!