Shisha Reinigungs und Pflegeanleitung

In der folgenden Anleitung arbeiten wir uns vom Kopf der Shisha bis runter zur Bowl damit ihre Shisha von oben bis Unten die Pflege bekommt die sie benötigt um sie auf lange Zeit zu erfreuen.

Bevor sie sich voller Tatendrang ans Werk machen verschaffen Sie sich einen Überblick. Suchen sie sich eine geeignete Fläche, zerlegen sie die Shisha in ihre Einzelteile und merken sie sich welches Teil an welcher Stelle der Shisha war. Danach arbeiten sie sich mit Hilfe der Unterpunkte unserer Anleitung von oben nach unten.

Reinigungsmittel

Je nach grad der Verschmutzung empfiehlt es sich unterschiedliche Reinigungsmittel zu verwenden. Generell eignen sich die speziellen Bürsten zum reinigen der Shisha auch bestens da sie die Reinigung vereinfachen.

Normalerweise sollte es völlig genügen auf warmes bzw. heißes Wasser (je nach Material) mit Spülmittel zurückzugreifen.

Shisha Reiniger

Bei stärkerer Verschmutzung der Bowl empfiehlt es sich spezielle Shisha Reiniger wie „Schmand Weg“ zu verwenden. Laut Herstelleranleitung soll man 2 Teelöffel in 1 Liter Wasser auflösen. Die Bowl anschließend 5 Minuten einwirken lassen und dann mit klarem Wasser abspülen. Sollte die Verschmutzung dennoch bestehen den Reiniger länger einwirken lassen.

Hausmittel

Einige Hausmittel wie Backpulver oder Zitronensäure können jedoch auch gute Ergebnisse erzielen. Die Bowl kann man über Nacht in Backpulver einweichen und am nächsten Tag sollte man den Schmutz problemlos entfernen können. Zitronensäure in warmem Wasser gelöst eignet sich um Tauchrohr oder Rauchsäule zu säubern da es die Ablagerungen löst. Des weiteren eignet sich Zitronensäure auch zum reinigen der Dichtungen.

Hinweis: Keinen Essigreiniger verwenden da dieser zu giftigen Grünspanablagerungen führen kann.

Reinigung der Komponenten

Tabakkopf

Beim tabakkopf ist in erster Linie darauf zu achten um was für einen Tabakkopf es sich handelt.

Man unterscheidet hierbei ob es sich um einen tabakkopf handelt der vollständig glasiert ist oder nur von außen sowie aus welchem Material der Kopf gefertigt wurde.

Vollständig glasierte Köpfe werden von uns auf Grund leichterer Reinigung empfohlen, da sie leicht auszuspülen sind und die Löcher leicht mit einem Zahnstocher oder einem anderen spitzen Gegenstand freigestochen werden können.

Köpfe die nur von außen glasiert sind reinigt man am besten mit einem Topfreiniger aus Metall, weil der Schmutz bei dieser Art von Köpfen sehr hartnäckig an der der rauen Oberfläche haften bleibt.

Tonkopf unglasiert

Bei unglasierten Tonköpfen haftet der Schmutz meist sehr hartnäckig an der rauen Oberfläche. Es empfiehlt sich den Kopf für 5 bis 10 Minuten in Kochendes Wasser zu legen und anschließend Lufttrocknen. Durch das erhitzen des Kopfes werden übrige Molassereste aus dem Ton herausgedrückt.

Tonkopf glasiert

Glasierte Tonköpfe lassen sich dank der glatten Oberfläche leichter reinigen, meistens genügt es den Kopf mit warmem Wasser auszuspülen. Sollte dies jedoch nicht der fall sein kann man den Kopf längere Zeit einweichen lassen

Steinkopf Unglasiert

Es empfiehlt sich unglasierte Steinköpfe für 5 bis 10 Minuten in kochendes Wasser zu legen und anschließen Lufttrocknen. Sollte nach dem auskochen des Kopfes noch Molassereste vorhanden sein können diese mit Stahlwolle entfernt werden.

Steinkopf Glasiert

Glasierte Steinköpfe können mit heißem Wasser ausgespült werden und übrige Schmutzreste mit Stahlwolle entfernt werden. Sie sollten jedoch vorsichtig sein um nicht die Glasur zu beschädigen.

Kunststoff

Kunststoff Köpfe sollten am besten mit heißem Wasser ausgespült werden. Bei starker Verschmutzung kann auch Spülmittel hinzugegeben werden. Um das weiche Material zu schonen empfiehlt es sich auf reinigen mit Stahlwolle o.Ä. zu verzichten.

Glas

Tabakköpfe aus Glas sollten am besten mit warmem Wasser gereinigt werden. Hartnäckige Molassereste können gegebenenfalls mit einem Schwamm entfernt werden. Achten sie jedoch darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist da sonst der Kopf risse bekommen oder brechen kann.

Metallköpfe

Metallköpfe sollten mit heißem Wasser und Spülmittel gereinigt werden. Bei starker Verschmutzung den Kopf länger einweichen und mit Stahlwolle reinigen.

Kohleteller

Im Normalfall reicht es aus den Kohleteller mit Wasser abzuspülen und anschließend mit einem Handtuch abzutrocknen.

Molassefänger

Molassefänger können mit warmem Wasser durchgespült werden, bei stärkerer Verschmutzung Spülmittel hinzugeben und gründlich ausspülen.

Rauchsäule

Die rauchsäule ist das a und o der Shisha, deswegen ist die Reinigung der rauchsäule enorm wichtig. Dort setzen sich die meisten Stoffe ab und es kann auch passieren das Molasse aus dem Kopf fließt und durch die Rauchsäule nach unten läuft.

Wir empfehlen bei der Reinigung eine lange Bürste und warmes bzw. heißes Wasser (je nach Material der Rauchsäule). Mit der Bürste gründlich durch die Rauchsäule schrubben bis der Schmutz sich gelöst hat. Bei stärkerer Verschmutzung empfiehlt es sich Spülmittel hinzuzugeben.

Von außen kann man die Rauchsäule einfach mit einem nassen Tuch abwischen, und danach mit einem Tuch trocknen um Wasserflecken zu entfernen.

Glasbowl

Vorweg empfehlen wir nach jedem Rauchen das Wasser auszuschütten und die Bowl gründlich zu spülen, denn im Wasser sammelt sich einiges an dreck und Schadstoffen an. Ein weiterer Effekt ist das man dem Schmutz die Möglichkeit nimmt sich langfristig in der Bowl abzulagern, eine anstrengende Reinigung entfällt somit. Wie schon bei der Rauchsäule empfehlen wir auch bei der Bowl sich eine Bürste zur Hand zu nehmen, es gibt diverse Hilfsmittel von verschiedensten Herstellern.

Verwenden sie zur Reinigung der Bowl kein heißes Wasser selbst wenn sie aus hochwertigem Glas gefertigt ist zur Schonung des Materials. Bei hartnäckiger Verschmutzung das Wasser einige Zeit einwirken lassen und anschließend mit einer Bürste säubern.

Schläuche

Tradi-Schläuche

Bei den Tradi-Schläuchen ist darauf zu achten das sie keinesfalls mit Wasser gewaschen oder durchgespült werden dürfen, da sich eine Drahtspirale im inneren des Schlauches befindet die leicht rostet. Deswegen sollten sie Schläuche generell lediglich durchblasen um die Schmutzpartikel zu entfernen. Empfehlenswert ist es auch den Schlauch nach dem Gebrauch zum trocknen aufzuhängen um ihm die Feuchtigkeit zu entziehen. Mittlerweile bieten auch diverse Hersteller waschbare Schläuche an, was aber auf jeden Fall vor ihrer Reinigung in Erfahrung gebracht werden sollte.

Silikonschläuche

Silikonschläuche sollten mit klarem Wasser durchgespült werden und anschließend Luftgetrocknet werden.

Lederschläuche

Lederschläuche sollten auf keinen Fall mit Wasser gereinigt werden da sie sonst hart und brüchig werden. Es ist vollkommen ausreichend den Schlauch durchzupusten und zu lüften.

Mundstücke

Das Reinigen der Mundstücke ist sehr wichtig da diese in direktem Kontakt mit dem Mund kommen sofern keine Einwegmundstücke oder Aufsätze verwendet werden. Meistens werden die Mundstücke von mehreren Personen verwendet und somit sind diese regelrechte Keimfarmen. Deshalb sollte man beim Reinigen der Mundstücke besonders sorgsam sein und dies und keinen Umständen vernachlässigen.

Metallmundstücke

Mundstücke aus Aluminium, Edelstahl oder ähnlichen Stoffen sollten im Normalfall mit heißem Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden. Zusätzlich empfiehlt es sich eine dünne Bürste zu verwenden um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Nach der Reinigung gründlich durchspülen um alle Reste des Spülmittels zu entfernen.

Glasmundstücke

Mundstücke aus Glas sollten mit warmem Wasser und Spülmittel durchgespült werden. Eine dünne Bürste empfiehlt sich auch hier zum Reinigen hartnäckiger Verschmutzung. Gründlich mit klarem Wasser abspülen zum entfernen der Reste des Spülmittels.

Alle Tipps wurden nach bestem Wissen erstellt und getestet. Für Schäden durch die Reinigung kann keine Haftung übernommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.