Shisha Tabak: Tipps für intensiveren Geschmack

shisha tabak tipps fuer intensiveren geschmack

Inhaltsverzeichnis

Das Rauchen einer Shisha erfreut sich global großer Beliebtheit und ist in vielen Ländern ein gesellschaftliches Ereignis. Im Vergleich zum Zigarettenkonsum bietet das Shisharauchen für viele Menschen ein entspannteres und angenehmeres Raucherlebnis. Die Vielzahl an unterschiedlichen Tabakaromen trägt zur Faszination des Shisharauchens bei. Beim Erwerb einer Wasserpfeife sollte jedoch Wert auf Qualität gelegt werden. Heute werden wir darauf eingehen wie Sie mit einfachen Tipps den Geschmack deutlich verbessern können.

Tabak

  • Die Lagerung des Shishatabaks ist essenziell für die Qualität des Raucherlebnisses. Um das Austrocknen zu verhindern, sollte der Tabak in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur aufbewahrt werden.
  • Ein ausreichender Feuchtigkeitsgehalt ist für den Shishatabak wichtig. Deshalb sollte der Tabak immer feucht gehalten werden.
  • Beim Einfüllen des Tabaks in den Tabakkopf ist es entscheidend, diesen nicht zu fest hineinzudrücken. Stattdessen sollte der Tabak locker eingelegt werden.
  • Deutscher Shishatabak ist in der Regel trockener und muss vor dem Gebrauch angefeuchtet werden. Dabei kann man etwa 50g Tabak mit 4-5 Teelöffeln Glycerin vermischen und dies einen Tag ziehen lassen.
  • Im Gegensatz zum deutschen Tabak ist ausländischer Tabak meist schon ausreichend feucht und benötigt keine zusätzliche Befeuchtung.

Naturkohle

  • Bei der Verwendung von Naturkohle ist es ratsam, etwa vier Lagen Alufolie zu nutzen und feine Löcher hineinzustechen. So wird die Hitze der Kohle besser verteilt.
  • Anstelle von Alufolie kann auch ein Sieb verwendet werden. Hierbei ist es wichtig, dass das Sieb sauber ist und keinen Rost aufweist.
  • Naturkohle bietet Vorteile wie längere Glutdauer, höhere Hitzeentwicklung und das Fehlen eines Eigengeschmacks.

Reinigung

  • Die regelmäßige Reinigung der Shisha ist von großer Bedeutung, um ein optimales Raucherlebnis zu gewährleisten.
  • Insbesondere der Schlauch sollte häufig gereinigt werden, da sich hier Rückstände von Rauch und Nikotin ansammeln.
  • Sollte bei der Reinigung Spülmittel verwendet werden, ist darauf zu achten, dass die Shisha anschließend gründlich mit klarem Wasser ausgespült wird.
  • Der Wasserbehälter sollte mit lauwarmem Wasser gereinigt werden. Vermeiden Sie die Verwendung von kaltem oder sehr heißem Wasser. Auch hier kann Spülmittel verwendet werden, sofern der Behälter danach gründlich ausgespült wird.
  • Nach der Reinigung sollten alle Teile der Shisha zum Trocknen aufgestellt werden, damit eventuelles Restwasser ablaufen kann.

Geschmack

  • Um dem Raucherlebnis eine besondere Frische und Kühle zu verleihen, können Eiswürfel in das Glasgefäß gegeben werden.
  • Für einen türkischen Mokka-Geschmack können Sie dem Glasgefäß einen halben Liter Milch (den Rest mit Wasser auffüllen) und einen Teelöffel Kaffee hinzufügen. Dadurch erhalten Sie eine außergewöhnliche Geschmackskombination.
  • Zitronenscheiben können nicht nur den Geschmack Ihrer Shisha verbessern, sondern auch dabei helfen, Kalkablagerungen im Glasbehälter zu verhindern.
  • Liebhaber des Cola-Geschmacks können statt Wasser Cola in den Glasbehälter einfüllen und für eine zusätzliche Geschmacksintensivierung einen Tabak mit Cola-Aroma verwenden.
  • Für experimentierfreudige Shisharaucher besteht die Möglichkeit, verschiedene Tabaksorten miteinander zu mischen, um eigene Geschmackskreationen zu erzeugen. Dabei sind der Kreativität und den individuellen Vorlieben keine Grenzen gesetzt.